Wo bin ich :Tischtennis
Tischtennis
Claudia Geimer am 05.11.2020
Spielbetrieb bis Ende November ausgesetzt
Bereits letzte Woche hat der RTTVR aufgrund der Beschlüsse der Bundesregierung/ Ministerpräsidentenkonferenz den Spielbetrieb ab dem 2. November ausgesetzt. Das Präsidium hat sich in seiner gestrigen Telefonkonferenz über die Dauer der Aussetzung und mit den Einzelheiten zur Fortführung der Spielrunde beschäftigt und folgende Beschlüsse gefasst:

Der Spielbetrieb wird zunächst ausschließlich bis zum 30. November 2020 ausgesetzt.Wir möchten damit denjenigen, die dies wünschen, die Möglichkeit eröffnen, den Spielbetrieb im Dezember wieder aufzunehmen, sofern die Hallen wieder geöffnet und ein Training- und Wettkampfbetrieb wieder erlaubt werden. Wir werden die Situation stets im Auge behalten und über etwaige Änderungen durch neue Beschlüsse der Bundesregierung informieren. Sofern ein Spielbetrieb im Dezember wieder gestattet ist, bleibt weiterhin die Möglichkeit bestehen, die Spiele kurzfristig und unkompliziert abzusetzen.

In den Verbandsklassen wird in der Spielzeit 2020/2021 ausschließlich eine einfache Runde gespielt. Ein komplettes Ausspielen der Hin- und Rückrunde ist aufgrund der Ungewissheiten und den noch ausstehenden Spielen nicht als realistisch anzusehen. Aufgrund dessen hat sich das Präsidium hier auf die Durchführung einer einfachen Runde verständigt.Es werden dazu sämtliche noch nicht ausgetragenen Spiele der Vorrunde gestrichen und nur die Begegnungen der bereits geplanten Rückrunde herangezogen, soweit sie in der Vorrunde nicht stattgefunden haben. Dadurch reduziert sich die Hauptrunde auf eine einfache Runde im Sinne von WO M2 (Punkt 3). Die in click-TT veröffentlichten Ansetzungen der Begegnungen in der geplanten Rückrunde bleiben bezüglich des Heimrechts unverändert.

Für die Klassen auf Kreisebene ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Diese wird das Präsidium nachRücksprache mit den Kreisen Mitte November treffen.
Claudia Geimer am 27.10.2020
Impressionen von einem Heimspiel der Ersten


Claudia Geimer am 26.10.2020
Begrüßung in Zeiten von Corona


Claudia Geimer am 26.10.2020

Claudia Geimer am 26.10.2020


Claudia Geimer am 21.08.2020
Tischtennis is back


Claudia Geimer am 21.08.2020
TT-Training hat wieder begonnen
Wir stehen wieder an den Tischen. Der Trainingsbetrieb hat sowohl bei der Jugend (Foto), als auch bei den Erwachsenen wieder begonnen, unter Beachtung der Hygienevorschriften.
Unser TT-Abteilungsleiter Steffen Rosenthal (links) konnte mit Martin Felger sogar einen Neuzugang begrüßen. Er ist in der dritten Mannschaft gemeldet. Martin ist mit Frau und Kind nach Herdorf gezogen. Er ist 37 Jahre alt und hat zuletzt beim ESV Bonn und davor in Süddeutschland, beim TTC Dietlingen gespielt.
Die Abteilung heißt ihn herzlich willkommen.


Claudia Geimer am 03.04.2020
TT-Spielzeit wurde wegen Corona abgebrochen
Die Spielzeit 2019/2020 ist für den Mannschaftsspielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga (ausgenommen TTBL) inkl. Pokal- und Relegationsspielen mit sofortiger Wirkung beendet. Das haben der DTTB und seine 18 Landesverbände in einer Telefonkonferenz beschlossen. In dieser abgebrochenen Saison wird die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet. Für den RTTVR bedeutet das, dass alle Spiele bis einschließlich 12. März gewertet werden!
Claudia Geimer am 18.01.2020


Andreas Holz (Mitte): Dritter im Einzel, Erster im Doppel.
Claudia Geimer am 03.04.2020
Holz und Rosenthal erfolgreich
Andreas Holz und Steffen Rosenthal haben am 05.01.2020 in Sohren an den Senioren Rheinland und Rheinhessen-Meisterschaften (RTTVR-Senioren-Meisterschaften) teilgenommen.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

Andreas Holz: 3. Platz Senioren 60 Einzel und Qualifikation zu Region 7 Meisterschaften am 15.03.2020 in Ludwigshafen
1. Platz Senioren 50 Doppel mit Markus Ströher (SF Höhr-Grenzhausen)

Steffen Rosenthal: 3. Platz Senioren 40 Einzel und Qualifikation zu Region 7 Meisterschaften am 15.03.2020 in Ludwigshafen
3. Platz Senioren 40 Doppel mit Peter Grzesik (TTG Torney/Engers)


Steffen Rosenthal (rechts) belegte in beiden Konkurrenzen den dritten Platz.
Claudia Geimer am 09.01.2020
Komplette Ergebnisse
Gruppenphase, Einzel und Doppel
  (1940 kB)
Claudia Geimer am 08.01.2020
Impressionen vom 15. TT-Silvesterturnier
Fotos: Regina Brühl

Claudia Geimer am 08.01.2020
Impressionen vom 15. TT-Silvesterturnier
Fotos: Regina Brühl

Claudia Geimer am 08.01.2020
Impressionen vom 15. Silvesterturnier

Claudia Geimer am 02.01.2020


Max Graf vom VfL Kirchen (2. Mannschaft) schaffte es bis ins Endspiel. Dort unterlag er Turniersieger Julian Buhl knapp in fünf Sätzen - eine tolle Leistung des Lokalmatadors. Foto: Regina Brühl.
Claudia Geimer am 02.01.2020
15. Silvesterturnier: Max Graf schnuppert an der Sensation
Kirchen. Max Graf ist dicht dran an der großen Überraschung. Im Endspiel des 15. Tischtennis-Silvesterturniers des VfL Kirchen verlangt der Lokalmatador dem Mitfavoriten Julian Buhl vom Landesligisten TuS Freiberg alles ab. Graf, der für die zweite Mannschaft des VfL in der 2. Bezirksliga aufschlägt, gewinnt die ersten beiden Sätze, doch dann kämpft und arbeitet sich Buhl ins Spiel zurück und dreht die Partie noch in einen 3:2-Erfolg für sich.
Die Zuschauer in der Jahnhalle erlebten in den frühen Morgenstunden des 31. Dezember – die Uhr zeigte bereits 4.15 Uhr an – ein Herzschlagfinale auf hohem Niveau. Bei einem spektakulären Ballwechsel musste Buhl sogar einen Ball hinter der Bande stehend abwehren – grandios. Auch die Zuschauer fieberten mit: „Da vergisst man ja fast zu atmen“, zeigte sich etwa Ingrid Behncke begeistert. Die Tischtennis-Seniorin des VfL Kirchen konnte diesmal aufgrund einer Schulterverletzung zum ersten Mal nicht selbst mitwirken.
Für Julian Buhl ist es der dritte Erfolg in der Einzelkonkurrenz. Und obwohl der 33-Jährige inzwischen in Stuttgart wohnt, kommt er weiterhin selbstverständlich nach Kirchen. Silvester ohne Tischtennis in der Jahnhalle, für ihn sei dies nicht vorstellbar: „Jeder kann hier mitspielen, und mit der Vorgabe kann jeder auch jeden schlagen“, sagt er kurz nach seinem hart erkämpften Erfolg. Alle Teilnehmer würden in Kirchen gut aufgenommen: „Es macht einfach Spaß.“ Auch im Doppel wird Buhl gemeinsam mit seinem früheren Vereinskollegen Martin Voss vom TTC Wenden der Favoritenrolle gerecht. In einem ebenfalls ausgeglichenen und spannenden Finale setzten sie sich gegen das Ehepaar Daniel und Sonja Wertebach aus den Reihen des SV Germania Salchendorf durch. Der Verein aus dem Siegerland ist traditionell stark beim Turnier in Kirchen vertreten.
Auch die Gastgeber mit ihren insgesamt 15 Startern konnten zufrieden sein: Platz zwei für Max Graf, der im Halbfinale den Mitfavoriten und Verbandsligaspieler Alexander Krießbach vom TV Leiselheim bei Worms ausgeschaltet hat, Platz fünf im Einzel für Steffen Rosenthal aus der Rheinlandliga-Mannschaft, der zudem im Doppel zusammen mit dem Salchendorfer Alexander Orthen Dritter wurde, sowie fünfte Plätze im Einzel für den ehemaligen Spieler der zweiten Mannschaft Udo Röhlich und den Spieler der Ersten, André Gabriel.
Insgesamt waren mit 54 Akteure, darunter zehn Frauen, etwas mehr Spieler als im Vorjahr an die Tische gegangen. Ob Höherklassig ober Hobbyspieler – alle verbindet die Freude am Tischtennis und der Spaß, das Jahresende sportlich aktiv ausklingen zu lassen. Der älteste Teilnehmer war der 71-jährige Martin Rübsamen von der DJK Betzdorf. Der Verein aus der Nachbarstadt war mit einer erfreulich hohen Anzahl an Spielern erschienen, ebenso der TTC Harbach, der im zu Ende gegangenen Jahr sein 50-jähriges Bestehen feierte.
Auch die Jugend war beim Turnier vertreten. So kam es, dass Väter mit Söhnen und auch mit Töchtern gemeinsam antraten. Dieter Latsch, Spieler der dritten Mannschaft des VfL Kirchen in der Kreisliga, hat seine Begeisterung für den Tischtennissport gleichermaßen an Tochter Hannah (20) und Sohn Lukas vererbt. Der 17-Jährige spielt in der Jugend mit Papa Dieter in der Dritten des VfL.
Der Turnierleitung um Abteilungsleiter Rosenthal sowie Peter Stolpp, beides Spieler der Ersten Mannschaft, war der Dank aus dem VfL-Vorstand gewiss, dessen Mitglieder Thomas Schröter, Uwe Bronnert, Johannes und Kerstin Tietz am Abend in der Jahnhalle vorbeigeschaut hatten. „Wir vom Vorstand sind froh, dass dieses Turnier jedes Jahr ausgerichtet wird“, sagt der Vorsitzende Schröter und fügt hinzu: „Wir freuen uns, dass die Tischtennisabteilung diesen Aufwand betreibt und sich diese Arbeit macht.“ Claudia Geimer
Claudia Geimer am 01.01.2020
15. TT-Silvesterturnier des VfL Kirchen
Julian Buhl (TuS Freiberg) ist der Sieger des 15. TT-Silvesterturniers des VfL Kirchen. Lokalmatador Max Graf belegt einen hervorragenden zweiten Platz. Steffen Rosenthal wird Dritter im Doppel.


Julian Buhl (2. von links) ist der Sieger des 15. TT-Silvesterturniers.
Claudia Geimer am 01.01.2020
Ergebnisse Einzel und Doppel
Konkurrenz Platz Name [QTTR - Punkte] Verein
Einzel 1. Buhl, Julian [1955] TuS Freiberg
Einzel 2. Graf, Max [1640] VfL Kirchen
Einzel 3. Krießbach, Alexander [1970] TV Leiselheim
Einzel 3. Voss, Martin [1927] TTC Wenden
Einzel 5. Jung, Maximilian [1733] TTC Harbach
Einzel 5. Rosenthal, Steffen [1837] VfL Kirchen
Einzel 5. Röhlich, Udo [1682] VfL Kirchen
Einzel 5. Gabriel, Andre [1757] VfL Kirchen
Doppel 1. Voss, Martin [1927] / Buhl, Julian [1955] TTC Wenden/TuS Freiberg
Doppel 2. Wertebach, Daniel [1569] / Wertebach, Sonja [1309] SV Germania Salchendorf/SV Germania Salchendorf
Doppel 3. Rosenthal, Steffen [1837] / Orthen, Alexander [1596] VfL Kirchen/SV Germania Salchendorf
Doppel 3. Schmidt, Sascha [1726] / Söhngen, Stephan [1641] VfB Burbach/ASG Altenkirchen
Claudia Geimer am 01.01.2019
Zwei Kirchener Doppel kamen bis ins Halbfinale
Bis in die frühen Morgenstunden dauerte das 14. TT-Silvesterturnier des VfL Kirchen in der Jahnhalle. 52 Damen und Herren gingen an den Start. Steffen Rosenthal/Philipp Böer sowie André Gabriel/Udo Röhlich vom VfL Kirchen kamen im Doppel bis ins Halbfinale. Das Einzel gewann Mohamed Diaroui (2. von links) von der DJK TuS 02 Siegen.



Nach oben


Copyright 2004 by VfL Kirchen
CMS und Design by JUMP