Wo bin ich :Tischtennis :Silvesterturnier
Tischtennis
Claudia Geimer am 12.01.2018
13. Silvesterturnier:
Fast hätte es geklappt mit dem ersten Sieg des VfL Kirchen beim Tischtennis-Heimturnier einen Tag vor Silvester in der Jahnhalle: Das Duo Steffen Rosenthal/Peter Stolpp, beide Spieler aus der ersten Mannschaft in der 1. Rheinlandliga, musste sich im Doppelfinale nur knapp den Favoriten aus dem Sauerland, Julian Buhl/Martin Voss vom NRW-Landesligisten TTC Wenden in fünf Sätzen geschlagen geben. Jene Tischtennis-Fans, die bis in die frühen Morgenstunden ausgeharrt hatten, sahen beim 13. Silvesterturnier spannende Finalspiele.
Zwei Abwehrkünstler hatten gegen vier Uhr morgens das Endspiel im Einzel erreicht. Der schon erwähnte Martin Voss und Janos Illi. Der gebürtige Rumäne feierte einen Tag vor dem Turnier seinen 49. Geburtstag. Mit dem Turniersieg konnte er sich allerdings nicht selbst beschenken. In einem spannenden Endspiel, gespickt mit sehr vielen Emotionen, unterlag Illi dem Sauerländer Voss in fünf Durchgängen. Der Rumäne griff, entgegen seiner ansonsten eher defensiven Taktik, beherzt an, doch sein Gegner brachte mit spektakulären Abwehraktionen die Bälle zurück. Seine Mannschaftskollegen haben Voss nicht umsonst den Spitznamen „Gummiwand“ verpasst. Der Sieger gab sich bescheiden. „Es gehört auch Glück dazu“, sagte der 35-Jährige zu seinem ersten Einzelerfolg.
Sein Gegner Janos Illi war ein interessanter Gast in Kirchen: Er spielt in der Nähe von Gummersbach für den TTC Lantenbach in der NRW-Liga, bei dessen Reserve auch der in Kirchen bestens bekannte Ralf Brüggemeier hinter der Platte steht, und ist zudem als Trainer der internationalen Tischtennisschule in der Hochburg Grenzau aktiv. Ein Profi wie er findet genauso seinen Weg nach Kirchen wie einige Hobbyspieler.
Genau diese Bandbreite an unterschiedlichen Spielertypen zeichnet diese Veranstaltung zum Jahresende aus. „Es ist mehr ein Treffpunkt, statt ein Leistungswettkampf“, bringt es der zweifache Turniersieger Julian Buhl auf den Punkt. Spieler aus verschiedenen Bundesländer kommen zusammen – „man kann Leute treffen, die man sonst nicht trifft“.
Dazu gehörte auch der Turnierfavorit Alexander Kriesbach aus Limburg. Der 50-Jährige spielt in der Nähe von Worms für den TV Leiselheim, Oberliga-Konkurrent des TuS Weitefeld-Langenbach. Genau wie Illi startete auch Kriesbach zum ersten Mal in Kirchen. „Mir geht es um den Trainingseffekt und einfach darum, ein bisschen zu spielen“, sagte er. Vor zehn Jahren hat die aktuelle deutsche Nummer sieben seiner Altersklasse noch in der 2. Bundesliga aufgeschlagen, in Kirchen schied Kriesbach im Halbfinale gegen den späteren Sieger Voss aus. 53 Teilnehmer nahmen die Schläger in die Hand. „Das entspricht dem Vorjahresniveau. Die Zeiten von 80, ja sogar 100 Spielern sind vorbei“, sagt VfL-Abteilungsleiter Steffen Rosenthal, der allen freiwilligen Helfern aus seinem Verein dankte. Enttäuscht ist er nicht: „Wir liegen im Trend. Die Zahlen gehen überall zurück.“
Gespielt wurde wie gehabt mit Vorgabe. Zunächst in Gruppen, dann in einer K.o.-Runde. Die Kirchener stellten mit 19 Aktiven beim Heimspiel ein großes Aufgebot. Lokalmatador Philipp Böer macht deutlich, warum: „Mitternachtsturniere machen Spaß.“ Ein treuer Gastverein ist stets der SV Germania Salchendorf. Die Siegerländer schickten immerhin sechs Akteure ins Rennen, Nachbarverein Niederfischbach fünf. Die Frauenquote war mit elf Spielerinnen stark, Ingrid Behncke vom VfL Kirchen mit 75 Jahren die älteste Teilnehmerin. Claudia Geimer
Claudia Geimer am 31.12.2017
13. TT-Silvesterturnier 2017
Hier die Ergebnisse und ein Bild von der Siegerehrung. Mehr zum Turnier im neuen Jahr. Foto: Andre Gabriel


Claudia Geimer am 31.12.2017
Sauerländer gewinnen Einzel und Doppel
Konkurrenz Platz Name [QTTR - Punkte] Verein
Einzel 1. Voss, Martin [1964] TTC Wenden
Einzel 2. Illi, Janos [2023] TTC Lantenbach
Einzel 3. Diraoui, Mohamed [1867] DJK TuS 02 Siegen
Einzel 3. Dr. Kriesbach, Alexander [1955] TV Leiselheim
Einzel 5. Weitz, Oliver [1801] VfL Kirchen
Einzel 5. Rechmann, Benedikt [1711] TTV Heidelberg
Einzel 5. Flender, Patrick [1716] TuS Ferndorf
Einzel 5. Böer, Philipp [1828] VfL Kirchen

Doppel 1. Buhl, Julian [1898] / Voss, Martin [1964] TTC Wenden/TTC Wenden
Doppel 2. Rosenthal, Steffen [1908] / Stolpp, Peter [1720] VfL Kirchen/VfL Kirchen
Doppel 3. Rechmann, Benedikt [1711] / Diraoui, Mohamed [1867] TTV Heidelberg/DJK TuS 02 Siegen
Doppel 3. Böer, Philipp [1828] / Schrader, Timo [1670] VfL Kirchen/SG Brachbach/Mudersbach


Claudia Geimer am 31.12.2016
Bilder vom 12. Silvesterturnier in Kirchen
Tischtennis zur Geisterstunde: Die Aktiven hatten wieder viel Spaß an der Platte und in der Halle. Freiwillige Helfer kümmerten sich um das Wohl der Spieler, die Organsiatoren hatten alles im Griff. Claudia Geimer

Die Fotos stammen von Regina Brühl
Claudia Geimer am 31.12.2016
Sauerländer gewinnt Silvesterturnier 2016
Ein Sauerländer gewinnt das 12. Tischtennis-Silvesterturnier des VfL Kichen. Julian Buhl vom TTC Wenden setzte sich beim beliebten Wettbewerb zwschen den Jahren in der Jahnhalle in Kirchen im Finale gegen Mohamed Diraoui von der DJK TuS 02 Siegen durch. Finale: Buhl - Diraoui (ohne Vorgabe) 11:6 11:8 7:11 11:5. Das Endspiel ging um 4.15 Uhr über die Bühne

Auch Mohamed Diraoui hat dieses Turnier bereits einmal gewonnen. Mohamed gewann die Doppelkonkurrenz, gemeinsam mit Benedikt Rechmann. Der Bezirskligaspieler hatte eine der weitesten Anreisen hinter sich. Denn er spielt für den TTC Heidelberg. Dies zeigt, dass sich das Turnier auch über die Grenzen der Region hinweg großer Beliebtheit erfreut. Philipp Böer auf Rang drei war der beste Spieler der Gastgeber. Lokalmatadorin Ingrid Behncke war mit 74 Jahren die älteste Starterin. Leider war die Teilnehmerzahl mit 53 nicht berauschend. Doch das schmälert nicht die Begeisterung derer, die bis in die frühen Morgenstunden aktiv waren. Abteilungsleiter Steffen Rosenthal verspricht: "Wir geben 2017 wieder alles!" Claudia Geimer


Hier die Bestplatzierten im Einzel und Doppel.


1. Einzel Buhl, Julian [1899] TTC Wenden Landesliga NRW
2. Einzel Diraoui, Mohamed [1854] DJK TuS 02 Siegen Landesliga NRW
3. Einzel Breuer, Benjamin [1668] VfL Dermbach Bezirksliga Rheinland
3. Einzel Böer, Philip [1894] VfL Kirchen Rheinlandliga
5. Einzel Weber, Cedric [1730] VfL Kirchen Rheinlandliga
5. Einzel Daub, Tobias [1676] SV 09 Alsdorrf Bezirksliga Rheinland
5. Einzel Bunsong, Jiraphat [1626] SV Eintracht Mendig 2. Rheinlandliga
5. Einzel Ennenbach, Robin [1789] TuS weitefld/Langenbach Bezirksliga Rheinland

1. Doppel Diraoui, Mohamed [1854] / Rechmann, Benedikt [1648] DJK TuS 02 Siegen / TTC Heidelberg Landesliga NRW / Bezirksliga BW
2. Doppel Gabriel, Andre [1816] / Röhlich, Udo [1623] VfL Kirchen Rheinlandliga / Bezirksliga Rheinland
3. Doppel Weber, Leontine [1588] / Weber, Cedric [1730] TTG Netphen / VfL Kirchen Verbandsliga NRW Damen / Rheinlandliga
3. Doppel Ennenbach, Robin [1789] / Daub, Tobias [1676] 19 TuS Weitelfeld/Langenbach / SV 09 Alsdorf Bezirksliga Rheinland
 Ergebnisse Einzel (41 kB)

Nach oben


Copyright 2004 by VfL Kirchen
CMS und Design by JUMP