Wo bin ich :Tischtennis
Tischtennis
Claudia Geimer am 19.02.2018
Dritte punktet im Abstiegskampf
2. Bezirksliga

VfL Kirchen III - TTF Oberwesterwald III. 9:6

Wichtige Punkte im Abstiegskampf für die dritte Mannschaft. Der Sieg konnte errungen werden, obwohl das vordere Paarkreuz mit 0:4 Punkten leer ausgegangen war. Die Zähler holten das Doppel Christoph Rose/Christopher Brast sowie im Einzel Johanna Klein, Rose, Brast und Marco Merker.
Claudia Geimer am 19.02.2018
Fünfte weiter auf Titelkurs
3. Kreisklasse

VfB Wissen II - VfL Kirchen V 3:8

Durch den überragenden Erfolg in Wissen punktet die Fünfte kräftig weiter und bleibt auf Meisterschaftskurs. Nach langer Verletzungspause konnte Celine Wagener erstmals wieder mitspielen und schaffte ein Ergebnis von 1:1. Die weiteren Punkte holten: Ralf Müller/Wagener, Müller (3), Jan Yaremchuk (2), und Robin Jakob (1)
Claudia Geimer am 05.02.2018
Erste mit wichtigem Heimsieg
Doppelspieltag bringt Sieg und Niederlage

1. Rheinlandliga

VfL Kirchen - TTC Schwirzheim 9:6

Mit 9:6 wurde im zweiten Spiel des Tages ein direkter Konkurrent um den KLassenerhalt in Kirchen bezwungen. Die Gäste hatten sich zuvor mit 9:7 bei der TTG Höchstenbach/Mündersbach durchgesetzt und sich vor die erste Mannschaft geschoben.
Zu Beginn wurden zwei Eingangsdoppel knapp gewonnen (Rosenthal/Böer und Stolpp/Holz) und eines klar abgegeben. Rosenthal und Weitz bauten die Führung auf 4:1 aus. Böer speilte stark gegen Rainer Meyer, konnte aber die finalen Punkte nicht einfahre, 4:2. Auch Stolpp und Holz mussten ihren Gegnern gratulieren, 4:4. Der für den verletzten Andre Gabriel eingesprungenen Cedric Weber gewann zum 5:4. Rosenthal verlor, 5:5. Böer, Weitz und der stark spielende Routinier Stolpp brachten den VfL mit 8:5 auf die Siegerstraße. Nach der zweiten Niederlage von Holz machte Weber um 00:15h den Sack zu.
In zwei Wochen kommt es zum nächsten Show Down um den Klassenerhalt gegen die TTG Höchstenbach/Mündersbach. Auch hier würde sich die erste Mannschaft über zahlreiche Unterstützung freuen. Steffen Rosenthal



Claudia Geimer am 05.02.2018
Erste verliert nach hartem Kampf
1. Rheinlandliga

VfL Kirchen - TTG Gerolstein-Daun 5:9

Die Erste musste sich nach hartem Kampf den Gästen im ersten Spiel des Nachmittags geschlagen geben. Viele Spiele standen auf des Messers Schneide, wurden knapp, in der Verlängerung oder auch im fünften Satz entschieden. So verloren Oliver Weitz/Andre Gabriel mit 13:15 im vierten Satz, Peter Stolpp/Andreas Holz nach fünf Sätzen ihre Doppel. Steffen/Rosenthal/Philipp Böer hatten Kirchen 1:0 in Führung gebracht. Rosenthal und Böer zeigten im vorderen Paarkreuz eine bärenstarke Leistung. Rosenthal musste sich im ersten Einzel nach langem Kampf erst im fünften Satz 2:3 geschlagen geben. Leider konnte der Spielführer einen 2:0-Satzvorsprung nicht nutzen. Im zweiten Einzel unterlag Rosenthal im dritten Satz denkbar knapp mit 14:16 gegen Dirk Petzold. Diesen wiederum konnte Böer im ersten Einzel knapp mit 13:11 im fünften Satz bezwingen. Er wiederum verlor sein zweites Spiel, ebenfalls denkbar knapp nach fünf Sätzen. Nach dieser Niederlage war der Widerstand der Gastgeber gebrochen: Nacheinander verloren Weitz, Gabriel und Stolpp ihre zweiten Einzel in drei Sätzen. Gepunktet hatten Weitz und Stolpp im ersten Einzel sowie Holz nach einem sensationellen Match, ebenfalls im ersten Einzel. Claudia Geimer
Claudia Geimer am 05.02.2018
Zweite bringt Führung dieses Mal durch
2. Bezirksliga

TTF Oberwesterwald III - VfL Kirchen II 4:9

Nach der Hinrunde war die Zweite gewarnt: Denn im Hinspiel hatte Kirchen nur Unentschieden gegen die Gastgeber gespielt und dabei eine 7:2-Führung verspielt. Dieses Mal konnte der VfL gewinnen, zunächst zu Beginn direkt alle drei Doppel. Das war ein "Super Start", schreibt Christoph Becher. Von den ersten sechs Einzeln konnte Kirchen vier gewinnen, nur Cedric Weber und Rüdiger Treude verloren knapp im fünften Satz. Wie im Hinspiel, ging der VfL mit 7:2 in Führung. Danach verloren Weber und Christoph Dräger im vorderen Paarkreuz ihre Einzel, nur noch 7:4. Aber die wiederum starke Mitte: Udo Röhlich und Steve Herrmann, machten den Sack zu. So kam Kirchen zu einem verdienten 9:4 Auswärtssieg.
Claudia Geimer am 05.02.2018
Dritte verspielt deutliche Führung
2. Bezirksliga

VfL Kirchen III - SV Blau-Weiß Hellenhahn 8:8

Die Dritte startet furios und ging mit 8:2 in Führung. Doch der Gegner kam zurück, gewann die nächsten sechs Spiele, so dass sich beide Teams wie in der Hinrunde mit einem Unentschieden trennten. Bitter, denn sowohl Dieter Latsch im Einzel als auch das Schlussdoppel Christian Wagener/Latsch hatten je einen Matchball. Die Punkte holten: Christopher Brast/Christoph Rose, Maximilian Graf/Marko Merker, im Einzel: Graf (2), Wagener (1), Rose (1), Brast (1), Merker (1)
Claudia Geimer am 05.02.2018
Aufholjagd der Vierten nicht von Erfolg gekrönt
Kreisliga Nord

VfL Kirchen IV - SG TV Jahn Brachbach/DJK Mudersbach 7:9

Die Aufholjagd der Vierten wurde nicht belohnt: Mit 4:8 Punkten lag die Mannschaft schon zurück, als sie plötzlich den Schalter umlegte. Nacheinander konnten Robin Weyel, Ersatzmann Ralf Müller und Ersatzmann Bastian Mankel ihre zweiten Einzel gewinnen und auf 7:8 verkürzen. Doch leider waren Dieter Latsch/Nick Marose im entscheidenden Abschlussdoppel trotz 1:0-Führung nach 19:17 Satzerfolg chancenlos und verloren 1:3. Schade, die Vierte hätte sich ein Unentschieden verdient gehabt. Aber das Spiel wurde am Anfang verloren: Timo Schrader ist einer der stärksten Spieler der Liga, eigentlich verschenkt in der Klasse. Er gewann gegen Latsch und Maximilian Weyel. Auch zwei Doppel, M. Weyel/R. Weyel sowie Müller/Mankel gingen verloren. Wobei Müller und Mankel eine 2:0-Satzführung nicht nutzen konnten. Schade, dieser Punkt wäre später Gold Wert gewesen. Latsch/Marose gewannen ihr erstes Doppel. Marose, Latsch, R. Weyel und Mankel konnten ein, Müller zwei Einzel gewinnen. Claudia Geimer


Claudia Geimer am 04.02.2018
Fünfte gewinnt in Meisterschaft und Pokal
3. Kreisklasse

TuS Weitefeld/Langenbach V II - VfL Kirchen V 2:8

Obwohl gleich zwei Stammspieler passen mussten, konnte die Fünfte unter der Woche ihr Auswärtsspiel in Bad Marienberg gegen Weitefeld deutlich gewinnen. Ralf Müller und Dustin Schirmuly wurden in diesem Spiel von Claudia Geimer und Jana Yaremchuk unterstützt. Die beiden Doppel, Müller/Schirmuly und Geimer/Yaremchuk gingen gleich nach Kirchen und dieser gelungene Auftakt motivierte für die Einzel. Die beiden Youngster gewannen alle ihre beiden Spiele. Müller und Geimer steuerten einen Punkt bei. So konnte die Mannschaft die Tabellenführung verteidigen.
Auch im Pokal gab es einen Erfolg: Die Fünfte gewann 4:3 gegen Hornister II. Es spielten Müller, Bastian Mankel und Daniel Yaremchuk. Claudia Geimer
Claudia Geimer am 29.01.2018
Erste: Pflichtsieg beim Schlusslicht
Rheinlandliga

TTC Wirges II - Vfl Kirchen 6:9

Der ersten Mannschaft gelingt zum Rückrundenauftakt ein knapper Erfolg beim sieglosen Tabellenletzten. Schnell ging die Mannschaft durch Siege der Doppel Steffen Rosenthal/Philipp Böer und Oliver Weitz/Andre Gabriel mit 2:1 in Führung. Das neu formierte Doppel Peter Stolpp/Andreas Holz verlor knapp und vergab dabei einen Matchball. Rosenthal und Boer schraubten das Ergebnis im Einzel auf 4:1. "Es sah nach einer klaren Sache aus", schreibt Steffen im Spielbericht. Allerdings konnte Wirges zum 4:4 ausgleichen und es war klar, dass es doch eng werden würde. Stolpp brachte Kirchen wieder in Führung. Glücklicherweise lies auch das vordere Paarkreuz nichts anbrennen. Auch Weitz konnte punkten. Somit stand es 8:4. Doch Wirges lies nicht locker und kam auf 8:6 heran. Matchwinner war Holz mit seinem Sieg im zweiten Einzel zum 9:6 Endstand.
Kommenden Samstag, 3. Februar stehen um 15 Uhr und um 19 Uhr zwei Heimspiele gegen Daun/Gerolstein und Schwirzheim an, in denen erneut gepunktet werden muss. Steffen Rosenthal
Claudia Geimer am 29.01.2018
Dritte verliert knapp
2. Bezirksliga

SG Niederfischbach/F - VfL Kirchen III 9:7

Niederfischbach trat mit der besten Mannschaft an, die so selten zusammen spielt. Unter anderem mit dabei, die beiden besten Spieler der Klasse, der Ex-Kirchener Nico Jende und Dominik Boersma., die beide über 1700 Punkte haben. Kirchen schlug sich achtbar mit der knappen Niederlage aus der Affäre. Vielleicht wäre sogar auch ein Punkt drin gewesen, der dem Team gut getan hätte. Punkte: Maximilian Graf/Johanna Klein (1), Christian Wagener/Dieter Latsch (1), Wagener (2), Klein (2), Marco Merker (1)
Claudia Geimer am 28.01.2018
Vierte punktet im Abstiegskampf
Kreisliga

VfL Kirchen IV - SG Niederfischbach/F II 9:5

Trotz, dass die vierte Mannschaft ersatzgeschwächt antreten musste, konnte sie wichtige Punkte im Abstiegskampf holten. Die Punkte holten: Klemens Kipping/Robin Weyel (1), Ralf Müller/Bastian Mankel (1), Kipping (1), Nick Marose (2), Robin Weyel (2), Ralf Müller (2)
Claudia Geimer am 27.01.2018
Zweite startet erfolgreich in die Rückrunde
2. Bezirksliga

SV Blau-Weiß Hellenhahn - VfL Kirchen II 3:9

Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde lies die zweite Mannschaft trotz kurzfristiger Ersatzbesetzung mit Bastian Mankel aus der Jugend nichts abrennen. Die Doppel gingen allerdings mit etwas Glück 2:1 an die Gastgeber. Lediglich Cedric Weber und Christoph Dräger gewannen ihr Doppel. In den Einzeln gab sich die Zweite keine Blöße und blieb konzentriert bis zum letzten Punkt. Die Partie war sehr fair und es gab viele schöne und auch lange Ballwechsel zu sehen. Die restlichen Punkte holten Weber, Dräger und Steve Hermann je 2 sowie Christoph Bechre und Rüder Treude je 1.
Claudia Geimer am 24.01.2018
Die fünfte Mannschaft traf in Bad Marienberg auf den Tabellenzweiten Weitefeld-Langenbach. Foto: Claudia Geimer


Claudia Geimer am 24.01.2018
Fünfte holt Remis im Spitzenspiel
3. Kreisklasse

TuS Weitefeld-Langenbach V I - VfL Kirchen V 7:7

Mit einem Punktgewinn beim schärfsten Rivalen Weitefeld verteidigte die fünfte Mannschaft die Tabellenführung und hat weiterhin gute Chancen auf die Meisterschaft. Das Spiel zeigte, dass Ralf Müller die erwartete Verstärkung ist. Der "Oldie" im Team gewann alle drei Einzel souverän und zusammen mit Bastian Mankel auch das Doppel. "Basti" konnte seine Partei gegen die Nummer Eins des Gegners, Hermann-Josef Stinner gewinnen. Auch gegen die Nummer Zwei, Heinz Fischer, gewann er souverän den ersten Satz. Vielleicht hat ihn das zu sehr in Sicherheit gewogen, jedenfalls stellte der Routinier sein Spiel um und Bastian kam in der Folgezeit nicht mehr zurecht. Er verlor das Spiel mit 1:3. Doch im letzten, alles entscheidenden Spiel gegen Andreas Schneider, konnte Bastian seine Nervosität ablegen. Nach einem verlorenen ersten Satz kämpfte er sich zurück ins Spiel und sorgte für den 7:7-Endstand und den wichtigen, verdienten Punktgewinn. Dustin Schirmuly holte einen wichtigen Punkt gegen Andreas Schneider. Robin Jakob ging leider leer aus. Gratulation an die Mannschaft. Claudia Geimer
Claudia Geimer am 23.01.2018
Vierte verliert erste Rückrundenpartie
Kreisliga Nord

TTG Zinnau/Nister II - VfL Kirchen IV 9:4

Mit verändertem Personal ist die Vierte in die Rückrunde gestartet, leider nicht erfolgreich. Christopher Brast und Marco Merker sind in die Dritte gewechselt. Ralf Müller ist in die Fünfte Mannschaft gegangen. Neu dabei in der Vierten sind nun Maximilian Weyel und Nick Marose. Die Punkte holten: M. Weyel/Sebastian Bätz (1), M. Weyel (1), Robin Weyel (1), Dieter Latsch (1).
Claudia Geimer am 12.01.2018
Andreas Holz Zweiter und Dritter bei Senioren-Meisterschaften
Herzlichen Glückwunsch an Andreas Holz. Der Spieler der zweiten TT-Mannschaft des VfL Kirchen erreichte bei den Senioren-Verbandsmeisterschaften in der Klasse Ü 50 vordere Platzierungen. Im Doppel kam er mit seinem Partner Markus Ströher (Spf. Höhr-Grenzhausen) auf Rang zwei. Im Einzel belegte er den dritten Platz.

16 Teilnehmer spielten in der Ü 50iger Klasse. Auch hier setzte sich der Favorit durch. Alexander Krießbach (TV Leiselheim) siegte im schnellen Endspiel gegen Markus Ströher (Spfr. Höhr-Grenzhausen) 3:0. Bis ins Halbfinale drangen noch Andreas Holz (VfL Kirchen) und Christian Oder (TTSG Selztal) vor.

Mit 3:1 siegten im Doppel Berott/Oder gegen Ströher/Holz.


Andreas Holz (links) bei der Siegerehrung
Claudia Geimer am 12.01.2018
13. Silvesterturnier 2017: Doppel Rosenthal/Stolpp im Finale
Fast hätte es geklappt mit dem ersten Sieg des VfL Kirchen beim Tischtennis-Heimturnier einen Tag vor Silvester in der Jahnhalle: Das Duo Steffen Rosenthal/Peter Stolpp, beide Spieler aus der ersten Mannschaft in der 1. Rheinlandliga, musste sich im Doppelfinale nur knapp den Favoriten aus dem Sauerland, Julian Buhl/Martin Voss vom NRW-Landesligisten TTC Wenden in fünf Sätzen geschlagen geben. Jene Tischtennis-Fans, die bis in die frühen Morgenstunden ausgeharrt hatten, sahen beim 13. Silvesterturnier spannende Finalspiele.
Zwei Abwehrkünstler hatten gegen vier Uhr morgens das Endspiel im Einzel erreicht. Der schon erwähnte Martin Voss und Janos Illi. Der gebürtige Rumäne feierte einen Tag vor dem Turnier seinen 49. Geburtstag. Mit dem Turniersieg konnte er sich allerdings nicht selbst beschenken. In einem spannenden Endspiel, gespickt mit sehr vielen Emotionen, unterlag Illi dem Sauerländer Voss in fünf Durchgängen. Der Rumäne griff, entgegen seiner ansonsten eher defensiven Taktik, beherzt an, doch sein Gegner brachte mit spektakulären Abwehraktionen die Bälle zurück. Seine Mannschaftskollegen haben Voss nicht umsonst den Spitznamen „Gummiwand“ verpasst. Der Sieger gab sich bescheiden. „Es gehört auch Glück dazu“, sagte der 35-Jährige zu seinem ersten Einzelerfolg.
Sein Gegner Janos Illi war ein interessanter Gast in Kirchen: Er spielt in der Nähe von Gummersbach für den TTC Lantenbach in der NRW-Liga, bei dessen Reserve auch der in Kirchen bestens bekannte Ralf Brüggemeier hinter der Platte steht, und ist zudem als Trainer der internationalen Tischtennisschule in der Hochburg Grenzau aktiv. Ein Profi wie er findet genauso seinen Weg nach Kirchen wie einige Hobbyspieler.
Genau diese Bandbreite an unterschiedlichen Spielertypen zeichnet diese Veranstaltung zum Jahresende aus. „Es ist mehr ein Treffpunkt, statt ein Leistungswettkampf“, bringt es der zweifache Turniersieger Julian Buhl auf den Punkt. Spieler aus verschiedenen Bundesländer kommen zusammen – „man kann Leute treffen, die man sonst nicht trifft“.
Dazu gehörte auch der Turnierfavorit Alexander Kriesbach aus Limburg. Der 50-Jährige spielt in der Nähe von Worms für den TV Leiselheim, Oberliga-Konkurrent des TuS Weitefeld-Langenbach. Genau wie Illi startete auch Kriesbach zum ersten Mal in Kirchen. „Mir geht es um den Trainingseffekt und einfach darum, ein bisschen zu spielen“, sagte er. Vor zehn Jahren hat die aktuelle deutsche Nummer sieben seiner Altersklasse noch in der 2. Bundesliga aufgeschlagen, in Kirchen schied Kriesbach im Halbfinale gegen den späteren Sieger Voss aus. 53 Teilnehmer nahmen die Schläger in die Hand. „Das entspricht dem Vorjahresniveau. Die Zeiten von 80, ja sogar 100 Spielern sind vorbei“, sagt VfL-Abteilungsleiter Steffen Rosenthal, der allen freiwilligen Helfern aus seinem Verein dankte. Enttäuscht ist er nicht: „Wir liegen im Trend. Die Zahlen gehen überall zurück.“
Gespielt wurde wie gehabt mit Vorgabe. Zunächst in Gruppen, dann in einer K.o.-Runde. Die Kirchener stellten mit 19 Aktiven beim Heimspiel ein großes Aufgebot. Lokalmatador Philipp Böer macht deutlich, warum: „Mitternachtsturniere machen Spaß.“ Ein treuer Gastverein ist stets der SV Germania Salchendorf. Die Siegerländer schickten immerhin sechs Akteure ins Rennen, Nachbarverein Niederfischbach fünf. Die Frauenquote war mit elf Spielerinnen stark, Ingrid Behncke vom VfL Kirchen mit 75 Jahren die älteste Teilnehmerin. Claudia Geimer
Claudia Geimer am 06.01.2018
Hier die Ergebnisse des 13. Silvesterturniers 2017
 Einzel (12 kB)
Claudia Geimer am 02.01.2018
Kirchener Doppel im Finale
Steffen Rosenthal und Peter Stolpp belegen hervorragenden zweiten Platz
 Doppel (39 kB)
Claudia Geimer am 01.01.2018
Tischtennis zur Geisterstunde
Impressionen vom 13. TT-Silvesterturnier: Sport, Spiel und Spaß bis in die Morgenstunden. Dank an Regina Brühl für die Bereitstellung der Fotos.


Glückwünsche und Präsente an Ingrid Behncke zu ihrem 75. Geburtstag
Claudia Geimer am 01.01.2018
Weitere Fotos vom Turnier
Claudia Geimer am 01.01.2018
Ergebnisse 13. TT-Silvesterturnier 2017
Hier die Ergebnisse und ein Bild von der Siegerehrung. Mehr zum Turnier im neuen Jahr. Foto: Andre Gabriel


Claudia Geimer am 01.01.2018
Sauerländer gewinnen Einzel und Doppel
Konkurrenz Platz Name [QTTR - Punkte] Verein
Einzel 1. Voss, Martin [1964] TTC Wenden
Einzel 2. Illi, Janos [2023] TTC Lantenbach
Einzel 3. Diraoui, Mohamed [1867] DJK TuS 02 Siegen
Einzel 3. Dr. Kriesbach, Alexander [1955] TV Leiselheim
Einzel 5. Weitz, Oliver [1801] VfL Kirchen
Einzel 5. Rechmann, Benedikt [1711] TTV Heidelberg
Einzel 5. Flender, Patrick [1716] TuS Ferndorf
Einzel 5. Böer, Philipp [1828] VfL Kirchen

Doppel 1. Buhl, Julian [1898] / Voss, Martin [1964] TTC Wenden/TTC Wenden
Doppel 2. Rosenthal, Steffen [1908] / Stolpp, Peter [1720] VfL Kirchen/VfL Kirchen
Doppel 3. Rechmann, Benedikt [1711] / Diraoui, Mohamed [1867] TTV Heidelberg/DJK TuS 02 Siegen
Doppel 3. Böer, Philipp [1828] / Schrader, Timo [1670] VfL Kirchen/SG Brachbach/Mudersbach


Claudia Geimer am 20.10.2017
Mit dem Rad in die Berge
Saisonvorbereitung der TT-Abteilung Schliersee 2017

Die 23. Auflage unseres ursprünglich als Mountainbike-Urlaub klassifizierten Ausflugs in die Berge führte uns in diesem Jahr für eine Woche, vom 30.09. bis 07.10., an den wunderschönen Schliersee. Dort wurden schon Olympiasieger und Weltmeister geboren. Markus Wasmeier wohnt auch heute noch dort und auch Uli Hoeneß hat sein üppiges Domizil unweit vom Schliersee, nämlich am Tegernsee, aufgeschlagen.
Auch dies sollte sich –so dachten wir- positiv auf unsere Motivation auswirken, denn der alljährliche Urlaub ist eigentlich kein Urlaub, sondern vielmehr harte Arbeit. Arbeit die sich im Laufe der Saison sehr positiv auf unsere Fähigkeiten in unserem Sport „Tischtennis“ auswirken sollte. Wir erwarten einen deutlichen Leistungsschub, da insbesondere Kondition und Kampfkraft in den Bergen optimal geschult werden. Die 2. Saisonhälfte sollte somit mannschaftsübergreifend deutlich besser laufen als das bisher gezeigte, da erfahrungsgemäß die überlegenen konditionellen Fähigkeiten sich spätestens dann auch in Punkten niederschlagen werden.
Der Trend vom Mountainbike hin zum Wandern und E-Biken deutete sich bereits in den letzten Jahren an und hat sich weiterhin verstärkt. So gab es in diesem Jahr lediglich einen MTBler und einen E-Biker. Der Rest stürmte per Pedes die Berge hinauf und auch wieder hinab. Während Peter und Thomas Genusstouren rund um Schlier- und Tegernsee mit dem Rad unternahmen, versuchte sich der Rest im Bergwandern und –steigen, wobei hier deutliche Leistungsunterschiede feststellbar waren. Diese sollen jedoch aus Rücksicht vor den Aktiven nicht der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebracht werden. Nur soviel: Olli wanderte in einer eigenen Liga (immerhin hat er in diesem Jahr bereits eine Alpenüberquerung realisiert); Steffi wanderte weit, lang und hoch; der Rest (Jürgen, Andreas, Steffen, Sturzbach, Steve der Künstler und Bubi Christoph) wandern mit Bedacht und mit dem Ziel, in nicht allzu ferner Zukunft eine bewirtschaftete Berghütte (möglichst nebst Bergbahn) zu erwandern. Es gab sogar eine Tour, in der die ersten Höhenmeter erst nach Besuch einer Gastwirtschaft realisiert wurden. Auch das Ziel dieses Mördertrips war bezeichnend, nämlich das Brauhaus am Tegernsee . Dem Planer dieser Wanderung sei auch Wochen später noch einmal gedankt.
Das Wetter spielte die meiste Zeit mit und selbst wenn mal ein wenig Sprühregen oder Schnee fiel, hielt uns das nicht davon ab, unserem Bewegungsdrang nachzugeben. Wir hatten eine schöne Zeit und haben wunderbare Eindrücke von der Berg- und Seen- Welt am Schliersee gewonnen. Die typisch bayerischen Genüsse aus der Taj Mahal – Spezialitätenküche haben uns begeistert. Auch wenn die Woche bei einem Teilnehmer mit dem Verlust von Seeschärfe verbunden war, werden wir uns auch nächstes Jahr wieder aufmachen, um neue Eindrücke in einem Gebiet der bayerischen Alpen zu sammeln, das wir noch nicht kennen. In Ruhpolding werden wir dann unsere Muskeln stählen, den Teamspirit stärken und Kraft und Kondition tanken, auf das auch die Saison 2018/2019 wieder zu einem vollen Erfolg der Abteilung Tischtennis werden wird. Thomas Treude
Claudia Geimer am 06.10.2017
Christoph Rose (2. von links) stolzer Turniersieger in Nistertal


Claudia Geimer am 21.08.2017
Celine gewinnt Verbandsvorrangliste
Unser TT-Nachwuchstalent Celine Wagener aus Betzdorf hat die Verbandsvorrangliste der Schülerinnen A in Nassau gewonnen. Sie ging in neun Spielen als Siegerin von der Platte und gab dabei keinen einzigen Satz ab - Herzlichen Glückwunsch. Claudia Geimer


Claudia Geimer am 07.06.2017
Ergebnisse TT-Vereinsmeisterschaften 2017
Unsere Nummer Eins setzte sich durch: Steffen Rosenthal ist neuer TT-Vereinsmeister des VfL Kirchen. Der Spitzenspieler der ersten Mannschaft gewann das Finale mit 3:0. Das Turnier wurde mit Vorgabe gespielt. Mit Robin Weyel hatte erfreulicherweise ein Jugendspieler das Endspiel erreicht. Gemeinsam auf Rang drei kamen Peter Stolpp (erste Mannschaft) und Udo Röhlich. Im Doppel gewann das Duo Rosenthal/Christoph Dräger mit 3:1 gegen Stolpp/Thomas Treude. Gemeinsame Dritte wurden Philipp Böer/Röhlich und - überraschend - Christopher Brast/Winfried Rötter. "Winni" freute sich wie ein Schneekönig und krönte den Erfolg mit einem Purzelbaum an der Platte. Claudia Geimer
Ergebnisse Jugend Einzel
Claudia Geimer am 07.06.2017
Bambini Einzel/Doppel Jugend/Doppel
Claudia Geimer am 07.06.2017
K.O.-Feld Einzel
  (42 kB)
Claudia Geimer am 07.06.2017
 K.O.-Runde Doppel (42 kB)
Claudia Geimer am 07.06.2017
Eindrücke von den Vereinsmeisterschaften

Claudia Geimer am 05.06.2017
Turniersiege für Celine Wagener
Celine Wagener hat das TT-Pfingsturnier in Wirges gewonnen. Im Finale der Mädchen setzte sich unsere Nachtwuchsspielerin aus Betzdorf gegen Jenny Meißen durch. Daneben gewann sie auch die Konkurrenz der Schülerinnen A und B.
Claudia Geimer am 22.05.2017
Relegation: Dritte spielt zwei Mal Remis
Eine kuriose Relegation um den Aufstieg in die zweite Bezirksklasse erlebten Aktive und Fans in Betzdorf. Die dritte Mannschaft des VfL Kirchen spielte zwei Mal Unentschieden, 8:8 gegen Hellenhahn und 8:8 gegen Kroppach. Und im letzten Spiel trennten sich Hellenhahn und Kroppach ebenfalls 8:8. Am Ende belegte die dritte Mannschaft nach ausgezählten Sätzen und Punkten Rang drei. Ob es dennoch mit dem Aufstieg klappt, steht noch aus. Claudia Geimer

Claudia Geimer am 22.05.2017
Saisonfazit 2016/2017: Zweite steigt ab, Dritte spielt Relegation
Die erste Mannschaft (Steffen Rosenthal, Philipp Böer, Andre Gabriel, Cedric Weber, Oliver Weitz, Peter Stolpp) hat in der ersten Rheinlandiga am Ende einen hervorragenden vierten Platz belegt.
Die zweite Mannschaft (Christoph Dräger, Andreas Holz, Udo Röhlich, Steve Hermann, Maximilian Weyel, Christoph Becher und
Rüdiger Treude) ist leider aus der ersten Bezirksliga Ost abgestiegen.
Die dritte Mannschaft (Christian Wagener, Christoph Rose, Dieter Latsch, Maximilian Graf, Johanna Klein, Klemens Kipping und Ralf Müller) hat dagegen einen erfreulichen zweiten Platz in der Kreisliga Nord belegt und somit die Relegation am 6./7. Mai in Betzdorf erreicht.
Die vierte Mannschaft (Stephanie Müller, Marco Merker, Christopher Brast, Sebastian Bätz, Robin Weyel, Tim Schirmuly, Thomas Treude und Nick Marose) hat in der Kreisliga Nord einen sehr guten fünften Rang belegt.
Die fünfte Mannschaft (Kevin Kohlhaas, Michael Kreuzer, Robin Jakob, Claudia Geimer, Celine Wagener, Winfried Rötter, Jana Yaremchuk, Dustin Schirmuly, Ingrid Behncke
und Bastian Mankel) hat in der dritten Kreisklasse Nord einen beachtlichen vierten Rang belegt. Claudia Geimer

Nach oben


Copyright 2004 by VfL Kirchen
CMS und Design by JUMP